Notizen Beitrag

Schachspiel in Teheran

ZDF-Interview mit dem iranischen Präsidenten

Über 40 Minuten interviewt Claus Kleber für das ZDF Mahmud Ahmadinedschad. Die zentrale Frage ist das iranische Atomprogramm. Das Interview findet sich in der ZDF Mediathek.

Kommentare

Original vs. Sendung (Holocaustleugnung = frei erfunden)

Wenn man sich die Mühe macht und das Originalinterview mit der Original-Simultanübersetzung ansieht, wird man ab Minute 6:30 folgendes vernehmen:

Ahmadinedschad (gerade lobpreisend die Unabhängigkeit des Iran und die lange Geschichte der Herrschaft über das Land):
… Iran ist kein künstliches Land. Ist auch kein besetztes Land, ist auch kein Besatzungsregime. Iran hat 7000 Jahre/10000 Jahre Geschichte und Zivilisation. Ist ein selbstständiges Land.

Kleber (beeilt sich, unterbricht A.):
Bezeichnen sie Israel als ein künstliches Land?

Ahmadinedschad:
Ja sicher, dass wissen sie auch. Das wissen auch die anderen. Wie ist dieser Staat, dieses Regime zustandegekommen? Das ist eine kolonialistische Planung gewesen. Das weiss jeder. Entstanden durch eine Lüge - Sie sind niemals Herrscher dieses Landes gewesen.
Die haben eine Geschichte mit den Titel Holocaust gemacht und die Schäden, die Kosten dafür müssen die Palästinenser bezahlen. Während das palästinensische Volk überhaupt keine Rolle dabei gespielt hat. Weder beim zweiten Weltkrieg, noch bei den anderen Ereignissen danach.

Der letzte Satz ist sehr hakelig übersetzt und könnte auch heissen: »Weder bei den Ereignissen während des zweiten Weltkriegs, noch bei denen danach.«

Die Aussage »Entstanden durch eine Lüge - Sie sind niemals Herrscher dieses Landes gewesen.« bezieht sich eindeutig auf den Gründungsmythos Israels, nachdem die Juden (vor tausenden von Jahren) schon einmal dieses Land beherrscht haben sollen. Man beachte, dass Achmadinedschad zuvor über die Zivilisationsgeschichte auf dem Gebiet des Iran geplaudert hat.

Mit »Die haben eine Geschichte mit den Titel Holocaust gemacht« klagt er eine Instrumentalisierung des Holocaust an.

Der Witz ist:

Im ausgestrahlten 8-min ZDF-Interview wird das alles (ab 1:50min) zu folgender Aussage »verkürzt« (durch eine schöne neue Übersetzung):

Ahmadinedschad (Übersetzer überbetont »kein«):
Warum haben ein paar Zionisten das Recht, alle anderen Menschen zu bedrohen? Iran ist _kein_ künstliches Land.

Kleber:
Bezeichnen sie Israel als ein künstliches Land?

Ahmadinedschad:
Ja sicher. Entstanden durch eine Lüge mit dem Titel Holocaust. Dafür büßen jetzt die Palästinenser.

Es bleibt festzustellen: Objektive Berichterstattung, auf die man sich verl