Blogroll

Lieber Tübinger, achten Sie besser auf sich!

ad sinistram - 22. Mai 2018
Boris Palmer leistete einen wertvollen Beitrag in der öffentlichen Debatte. Nein, nicht weil er ständig die tatsächlichen Probleme im Umgang mit Flüchtlingen populistisch ausschlachtet. Sein Beitrag war eher so linguistischer, ja philologischer Art.Weiterlesen bei den neulandrebellen
Kategorien: Blogroll

Unsere Werte – unauffindbar

ad sinistram - 16. Mai 2018
Da ist den Fraktionsspitzen der Union ja mal was ganz Originelles eingefallen: Werteunterricht für Kinder. Besser gesagt: Für Migrantenkinder. Die könnten es nämlich gebrauchen. Wenn wir in Deutschland wohl eines besonders gut können, dann den anderen mit ein bisschen Ethik auf die Sprünge helfen – das dachten sie sich wahrscheinlich in CDU und CSU, als ihnen dieser Gedanke eingefallen ist. Deutsche Kinder haben ja schon Werte verinnerlicht, denen muss man da nichts mehr beibringen. Klassenmobbing, Schulhofjagden und gelegentliche Amokläufe autochthoner Kinderlein geflissentlich ignoriert: Fehlt es uns denn nicht fast an allen Ecken und Enden an Werten? Und wieso um Himmels willen glaubt ausgerechnet die Union, sie müsse Wertefragen klären?Weiterlesen beim Neuen Deutschland
Kategorien: Blogroll

The “Holocaust Industry” Revisited

Kontext TV - 14. Mai 2018
15.05.2018The “Holocaust Industry” Revisited

Norman Finkelstein, political scientist from the U.S. and author of several books about the Israel-Palestine conflict. His latest book is: “Gaza. An Inquest into Its Martyrdom”.

Kategorien: Blogroll

Pathways to Peace: from Gandhi to the BDS-Movement

Kontext TV - 14. Mai 2018
15.05.2018Pathways to Peace: from Gandhi to the BDS-Movement

Norman Finkelstein, political scientist from the U.S. and author of several books about the Israel-Palestine conflict. His latest book is: “Gaza. An Inquest into Its Martyrdom”.

Kategorien: Blogroll

The Diplomatic Process: The Blocked Peace Solution

Kontext TV - 14. Mai 2018
15.05.2018The Diplomatic Process: The Blocked Peace Solution

Norman Finkelstein, political scientist from the U.S. and author of several books about the Israel-Palestine conflict. His latest book is: “Gaza. An Inquest into Its Martyrdom”.

Kategorien: Blogroll

Image and Reality of the Israel Palestine Conflict

Kontext TV - 14. Mai 2018
15.05.2018Image and Reality of the Israel Palestine Conflict

Norman Finkelstein, political scientist from the U.S. and author of several books about the Israel-Palestine conflict. His latest book is: “Gaza. An Inquest into Its Martyrdom”.

Kategorien: Blogroll

Norman Finkelstein on Israel-Palestine: „I Think that Gandhian Tactics Can Work”

Kontext TV - 14. Mai 2018
15.05.2018Norman Finkelstein on Israel-Palestine: „I Think that Gandhian Tactics Can Work”

Norman Finkelstein, political scientist from the U.S. and author of several books about the Israel-Palestine conflict. His latest book is: “Gaza. An Inquest into Its Martyrdom”

Kategorien: Blogroll

Die "Holocaust-Industrie" revisited

Kontext TV - 14. Mai 2018
15.05.2018Die "Holocaust-Industrie" revisited

Norman Finkelstein, US-amerikanischer Politologe und Autor zahlreicher Bücher zum Israel-Palästina-Konflikt. Finkelstein ist Sohn von Holocaust-Überlebenden.

Kategorien: Blogroll

Wege zum Frieden: von Gandhi bis zur BDS-Bewegung

Kontext TV - 14. Mai 2018
15.05.2018Wege zum Frieden: von Gandhi bis zur BDS-Bewegung

Norman Finkelstein, US-amerikanischer Politologe und Autor zahlreicher Bücher zum Israel-Palästina-Konflikt. Finkelstein ist Sohn von Holocaust-Überlebenden.

Kategorien: Blogroll

Der diplomatische Prozess: Blockade der Friedenslösung

Kontext TV - 14. Mai 2018
15.05.2018Der diplomatische Prozess: Blockade der Friedenslösung

Norman Finkelstein, US-amerikanischer Politologe und Autor zahlreicher Bücher zum Israel-Palästina-Konflikt. Finkelstein ist Sohn von Holocaust-Überlebenden.

Kategorien: Blogroll

Abbild und Realität des Nahostkonflikts

Kontext TV - 14. Mai 2018
15.05.2018Abbild und Realität des Nahostkonflikts

Norman Finkelstein, US-amerikanischer Politologe und Autor zahlreicher Bücher zum Israel-Palästina-Konflikt. Finkelstein ist Sohn von Holocaust-Überlebenden.

Kategorien: Blogroll

Die CSU-Arroganz, die eine starke Polizei braucht

ad sinistram - 14. Mai 2018
In Bayern demonstrierten letzte Woche 30.000 Menschen gegen das Vorhaben der CSU, die Polizei mit überzogenen Kompetenzen auszustatten. Der bayerische Innenminister fragt sich indes, wieso so viele Menschen zu Opfern von Lügenpropaganda werden können. Die Gefahr von rechts hat drei Buchstaben: Und die buchstabieren sich nicht mit A-f-D.Weiterlesen bei den neulandrebellen
Kategorien: Blogroll

Bei der schwarzen Null beginnt der Kampf gegen die AfD

ad sinistram - 11. Mai 2018
ie neue Parteivorsitzende der Sozialdemokraten hat quasi als erste Amtshandlung klargestellt: Schwarze Null – auch wir Sozis stehen zu ihr. Was ist eigentlich aus dem Wahlkampfthema geworden, wonach man den Populisten politisch den Kampf ansagen wollte? Mit der schwarzen Null geht dieser Fight los, ihr roten Nullen! Weiterlesen bei den neulandrebellen
Kategorien: Blogroll

Kruzifix, der Söder!

ad sinistram - 9. Mai 2018
Schon als Stoibers General wollte Markus Söder »Kruzifixe und keine Kopftücher« sehen - und auch das Morgengebet sollte Pflichtveranstaltung sein. Kardinal Ratzinger lobte ihn zwar für seinen christlichen Eifer, aber ansonsten waren schon damals Stimmen aus der katholischen Kirche vernehmbar, die Söders Forderungen als unerträgliche Provokation kritisierten. Söder und die katholische Kirche: ein schwieriges Thema. Noch vor zwei Monaten erneuerte der damals noch in Wartestellung lauernde bayerische Ministerpräsident, dass die Kirche sich nicht in politische Diskussionen einmischen sollte. Sie dürfe nämlich keine »Ersatzpartei« sein, müsse sich »eine geistliche Ausrichtung« verpassen – Politik sei nicht ihr Metier. Kaum ist der Mann Ministerpräsident erklärt er aber der Kirche, dass das Kruzifix kein religiöses Symbol ist, sondern bayerische Tradition. Wie der Leberkäs‘ etwa oder dass man seine Weißwurst nur bis Glockenschlag um Zwölf isst.Weiterlesen beim Neuen Deutschland
Kategorien: Blogroll

Spahn-Kritik – richtig gemacht

ad sinistram - 7. Mai 2018
Jens Spahn ist ein Monster, ein Putin der sozialen Kälte, ein Teufel aus der Unterhölle. Mindestens. Nicht mal seine Eltern würde er im Alter pflegen, wissen wir seit seinem Auftritt bei Maischberger. Flugs bastelten die Empörten im Lande Memes und shitstormten los. Dabei ist es legitim, was Spahn da für sich in Anspruch nimmt.Weiterlesen bei den neulandrebellen
Kategorien: Blogroll

Als ich noch fauler Arbeitsloser war

ad sinistram - 4. Mai 2018
Langzeitarbeitslose sind faul? Irrtum: Das sieht oft nur so aus. Dahinter steckt aber etwas völlig anderes. Ich sah auch auf diese spezielle Weise ziemlich faul aus, als ich noch langzeitarbeitslos war. Über Lähmung, Sozialphobie und spätbiedermeierliche Harmoniedekadenz.Weiterlesen bei den neulandrebellen
Kategorien: Blogroll

Zum Glück nur eine Amokfahrt!

ad sinistram - 2. Mai 2018
Für einen Augenblick hielten wir vergangene Woche mal wieder die Luft an. Nachdem eine Person mit einem Lieferwagen in eine Menschenmenge raste, schauten wir wie gebannt auf die Ereignisse, die sich auf der anderen Seite des Atlantiks zutrugen. Doch zum Glück gab es Entwarnung. Obgleich zehn Tote und 15 Verletzte zu notieren waren, wurde schnell deutlich: So schlimm wie gedacht, war die ganze Angelegenheit gar nicht - denn es war kein Terroranschlag. Gottlob handelte es sich bloß um eine Amokfahrt! Sicher, auch der ist tragisch. Aber halt eine Nummer unbedeutender als die Tat eines fanatisch Gläubigen.Weiterlesen beim Neuen Deutschland
Kategorien: Blogroll

Norman Finkelstein zum Nahostkonflikt: "Ich denke, Gandhis Taktik könnte funktionieren"

Kontext TV - 2. Mai 2018
15.05.2018Norman Finkelstein zum Nahostkonflikt: "Ich denke, Gandhis Taktik könnte funktionieren"

Norman Finkelstein, US-amerikanischer Politologe und Autor zahlreicher Bücher zum Israel-Palästina-Konflikt. Finkelstein ist Sohn von Holocaust-Überlebenden.

Kategorien: Blogroll

Glauben Sie mir!

ad sinistram - 30. April 2018
Ist Donald Trump verrückt? Nach der Lektüre seines Buches »Great Again!« von 2015 würde ich sagen: Nein! Er ist nur das Produkt ideologischer Verblendung. Glauben Sie mir, wenn wir uns endlich gesellschaftlich dazu durchringen könnten, diese Markt-Ideologie für verrückt zu erklären, dann könnten wir am Ende auch unumwunden bestätigen: Ja, Mister Trump hat einen Schaden. Weiterlesen bei den neulandrebellen
Kategorien: Blogroll

Oh my God!

ad sinistram - 27. April 2018
Klar, der Islamismus ist eine Gefahr. Wie könnte man das leugnen? Aber es gibt auch andere Gottesstaaten. Viel gefährlichere als die, die im Nahen und Mittleren Osten fuhrwerken. Nehmen wir mal die Vereinigten Staaten: Das Saudi-Arabien des Westens.Weiterlesen bei den neulandrebellen
Kategorien: Blogroll
Inhalt abgleichen