Presseschau Arbeit & Einkommen

Der Fluch von Sierra Leone

Diamanten, aber nichts zu essen
 <br/>Foto von Brian Harrington Spier
Foto von Brian Harrington Spier

Alexander Göbel schreibt über das ärmste Land der Welt. Die Diamanten haben einst den Bürgerkrieg finanziert, doch heute bringen sie kaum genug zum Überleben. Gleichzeitig werden Lebensmittel importiert, statt eine eigene funktionsfähige Landwirtschaft aufzubauen. Ein Bericht aus dem Bodensatz der Globalisierung.

Quellen der Öffentlichkeit

Ein Feature über das gefährliche Aufdecken von Mißständen in Deutschland
Ein Whistleblower: Daniel Ellsberg <br/>Foto von darthdowney
Ein Whistleblower: Daniel Ellsberg Foto von darthdowney

Eine Feature von Michael Reitz über das Risiko von »Whistleblowern« in Deutschland; mutigen Menschen, die Mißstände in Politik und Wirtschaft aufdecken. Während diese in anderen Ländern gesetzlich geschützt sind, werden Whistleblower in Deutschland häufig gekündigt, wenn sie bespielsweise ihren Arbeitgeber anzeigen. Eine gesetzliche Neuregelung scheiterte im Bundestag.

Teurer Kreisverkehr

Eine Kritik an der privaten Altervorsorge
 <br/>Foto von th0mi
Foto von th0mi

In der privaten Altersvorsorge wird das Geld direkt oder indirekt beim Staat angelegt, meint Ulrike Herrmann in der Le Monde Diplomatique. Dieser Kreisverkehr - die Steuerzahler würden die Steuern für Staatsanleihen bezahlen, bei denen sie gleichzeitig ihr Geld für die Altervorsorge-Fonds anlegen - nütze nur der Versicherungswirtschaft. Darüber hinaus sei die Kapitalschwemme verantwortlich für immer neue Crash an den Finanzmärkten: Diese Geldschwemme lade ein zur Spekulation, da sie nicht mehr sinnvoll angelegt werden könne.

Tricksereien in der Provinz

Dienstanweisungs-Affäre: Der Versuch, den GEW-Chef in Niedersachsen unter Druck zu setzen, könnte der Bildungsministerin den Job kosten

Offenbar hat die niedersächsiche Bildungsministerin Elisabeth Heister-Neumann (CDU) versucht ihr Befugnisse per Dienstanweisung an die Landesschulbehörde zu mißbrauchen, um mit Tricksereien dem Landes-GEW-Chef Eberhard Brandt disziplinarisch zu verfolgen, berichtet Michael Quasthoff für die taz. Dies belegen einige Aktenvermerke und lägen nahe, daß die Ministerin den Landtag belogen habe.

Klassenkampf im Kommunismus

Wie Chinas Weg zum Kapitalismus innere Risse erzeugt

Jens Berger beschreibt die heftigen Streiks und Arbeiteraufstände in China. Anlass ist der Lynchmord an einem Fabrikleiter durch Arbeiter in Nordchina, die sich gegen die Privatisierung ihres Werkes zu Wehr setzen. Der Artikel betont insbesondere das Klassenbewußtsein der Arbeiter in den traditionellen Industrieregionen Chinas. Im Gegensatz zum Bild im Westen führe die Auseinandersetzungen zu Diskussionen auch in überregionalen Medien.

Ausbeutung hinter schönen Fassaden

Ein Gastronomiebetrieb in der Pfalz als Fallbeispiel

Günter Wallraff schaut hinter die schöne Fassade des Gourmetrestaurants Wartenberger Mühle in der Pfalz. Dort entdeckt er, daß Auszubildende beschimpft, geschlagen und herabgewürdigt werden und deren Arbeitsbelastung bis zum doppelten des im Ausbildungsvertrag vereinbarten reicht. Bei dem Versuch sich zu wehren, werden Auszubildende schikaniert.

Inhalt abgleichen